«« zurück

Abstracts von Modellprojekten, die durch die Stiftung unterstützt werden

Projekttitel:

DURABILITY OF MOLASSE CONSOLIDATED WITH ETHYL-SILICATES


Abstract:

Molasses are the most important material in stone built heritage in the whole Swiss plateau. These stones contain swelling clays, which makes them particularly susceptible to weathering. More specifically, dimensional changes of clays resulting from humidity changes can lead to cracking and scaling. In the context of altered monuments, swelling clays also deteriorate the products used for the stones restoration very quickly. Swelling inhibitors are specific chemicals that have been shown to potentially extend the durability of consolidation treatments applied on molasses by inhibiting the swelling of clays. However, such products are viewed with skepticism because of past experiences with materials successfully tested under laboratory conditions but then showing poor performance on site. We have developed a special approach to address this concern in a way that is more relevant for the on-site practice compared to standard laboratory testing procedures generally used. Our methodology is characterized by a multi-perspective approach, which includes three complementary steps: on-site monitoring, laboratory testing and statistical analysis of the results. For this purpose, we have designed sensors for on-site application capable of quantifying the water received by façades at different orientations during rain events and studied the application of wireless sensors for the characterization of the distribution of liquid water in the stone blocks. Through a careful characterization of the local climate and parallel response of the material, we identify the combination of conditions that are most critical for the degradation of the stone and more challenging for the durability of consolidation treatments. Once these critical cycles are characterized, they are faithfully reproduced in the laboratory on a machine specially built for the purpose, allowing for a realistic testing of the selected treatments. The machine for laboratory testing of large samples has been designed bearing in mind the characteristics of the weathering phenomenon on-site. Rain events can be reproduced faithfully regulating drop-size distribution, and quantity of water hitting the façade (wind-driven rain intensity). Different wind speeds and exposures to sunshine can be also reproduced by means of fans and infrared lamps. The acceleration of the degradation results from the increase in the frequency of the critical cycles rather than from an exaggeration of the intensity of the degrading agents. Our project should therefore deliver novel and more representative information of material performance on-site, establishing in what conditions the consolidation treatments are worth applying and whether or not swelling inhibitors should become part of the solutions for better preserving molasses in Swiss monuments.


«« zurück


Abstracts von Modellprojekten, die durch die Stiftung unterstützt wurden


ENERGIE UND BAUDENKMAL


UMGANG MIT SCHUETZENSWERTEN BAUTEN DER 1950er-1970er JAHRE


BAULICHE VERDICHTUNG UND DENKMALPFLEGE


NATURWISSENSCHAFT UND TECHNOLOGIE IN DER DENKMALPFLEGE


Abstracts von Modellprojekten 2007 - 2010


Kompetenzverbund Konservierung


Projektergebnisse / Schlussberichte von Modellprojekten


Sichtbackstein in Zürich 1883 - 1914: ETHZ/IDB/D-ARCH


Conservation of Swiss Molasses: ETHZ/Chair of Physical Chemistry of Building Materials


New ecological and sustainable solution for protecting architectural metals using an ecologically friendly biological treatment: Universität Neuchâtel - Laboratory of technologies for Heritage materials (LATHEMA)


Schallschutz und Luftdichtheit historischer Fenster: BFH/Fachhochschule Bern - Institut für Holzbau, Tragwerke und Architektur


Schweizerische Naturwerksteine - Bestimmung - Verfügbarkeit - Wert für die Denkmalpflege: Universität Lausanne UNIL/Musée cantonal de géologie


Hygrothermische Analyse der energetischen Sanierung von historischem Mauerwerk durch Innendämmung mit konventionellen und aerogel-haltigen Hochleistungsdämmstoffen: IABP - Institut für angewandte Bauphysik, Winterthur


Hochofenschlacke als Mörtelzuschlag im ausgehenden 19. Jahrhundert in der Schweiz - Herstellung, Verwendung, Analytik: BFH - HKB, Hochschule der Künste, Bern


Bildgebende Ramanmikroskopie als Schlüssel zur Herstellungstechnologie von Roman- und Portlandzementen des 19. Jahrhunderts: HKB, Hochschule der Künste, Bern


Centre Le Corbusier - Beiträge zum Instandsetzungskonzept: ETHZ/IDB


Patrimoine moderne, économie, énergie. Stratégies d'intervention pour les grands ensembles 1945 - 1975: EPFL/ENAC, Lausanne


Kriterien und Strategien zur Verdichtung von Siedlungsstrukturen der Nachkriegszeit: ZHAW/Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften - Institut Urban Landscape


Interdisziplinäre Studien der historischen Malschichten des Basler Münsters: SNM/Schweizerisches Nationalmuseum


Historische Holzverbindungen - Untersuchung des Trag- und Lastverformungsverhaltens von historischen Vollholzverbindungen und Erstellung eines Leitfadens für die Baupraxis: BFH/Fachhochschule Bern - Architektur, Holz & Bau


Bauliche Verdichtung und Denkmalpflege - Städtische Verdichtung und Energieverhalten bestehender Gebäude: SUPSI - University of Applied Sciences & Arts of Southern Switzerland


Die Gipse des 19. Jahrhunderts: IDB/ETHZ - Institut für Denkmalpflege und Bauforschung


Wasseraufnahmekoeffizienten historischer Aussenputze: Fachhochschule Bern - Architektur, Holz & Bau


MikroMass - Mikroinvasive Massnahmen zum verdichteten Umbau von Wohnbauten und -siedlungen: Hochschule Luzern - Technik & Architektur


Reproduktion von Bauten und Gebrauchsgegenständen durch 3D Aufnahmen und Rapid Prototyping: Berner Fachhochschule BFH, Architektur, Holz & Bau


4D-Dokumentation - Erschliessung von Untersuchungsergebnissen anhand virtueller 3D-Modelle und Visualisierung von historischen Zuständen unzugänglicher Bereiche für Wissenschaft und museale Vermittlung am Bsp. Ulrichskapelle Müstair: Hochschule der Künste, HKB/BFH, Bern


Leitfaden Fliessendes Grün: HSR, Hochschule Rapperswil. "Pflege und Wiederbepflanzung von Grünflächen des Organischen Städtebaus 1940 - 1970", HSR, Hochschule Rapperswil


Strategien im Bereich Energie und Baudenkmal für Denkmalpflegefachstellen: Konferenz der Schweizerischen Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger, KSD


Energetische und schalltechnische Sanierung von Wohngebäuden der 1950er bis 1970er Jahre: Berner Fachhochschule; Architektur, Holz & Bau


Seismic behaviour of existing reinforced concrete buildings with thin walls: EPFL/EESD, Lausanne


Energetische Sanierung historisch wertvoller Fenster: Fachhochschule Bern, Architektur, Holz & Bau


Optimierung energetischer Massnahmen an Gebäuden von historisch-architektonischem Wert - EnBau: Fachhochschule italienische Schweiz, SUPSI


REHAB, Rénovation et réhabilitation des bâtiments d'habitation du XIX et XX siècles: EPFL Lausanne, ENAC


Risikobasiertes Vorgehen bei der energetischen und klimaschutz-bedingten Verbesserung von hochwertigen Denkmalobjekten": ETH Zürich


Schutzverglasungen historischer Glasmalereien und Kunstverglasungen im Spannungsfeld von Denkmalpflege und energetischer Verbesserung von Baudenkmälern: Vitrocentre Romont; Schweizerischer Fachverband Glasmalerei; EMPA


Erneuerung von Innen - Eine integrale Massnahme zur Verbesserung des Energiehaushaltes von Baudenkmälern: Hochschule Luzern, Kompetenzzentrum Material, Struktur und Energie in Architektur


Materialien und Bauprodukte der Schweizer Architektur der Nachkriegszeit: ETHZ/IDB



Weitere Berichte zu denkmalpflegerischen Fragestellungen:

Link: http://www.idb.arch.ethz.ch/23-0-beratung-und-information.html